STARTE DEINE AUSBILDUNG ZUM
Fahrzeuglackierer

Der Beruf des Fahrzeuglackierers (m/w/d) ist vielschichtig und bunt. Die Optik und der Schutz von Fahrzeugen spielen die Hauptrolle. Du behebst Lackschäden, beschichtest und gestaltest Fahrzeuge und kümmerst dich um den Oberflächenschutz durch geeignete Maßnahmen.

Jetzt bewerben

 


Icon Lerninhalte

Was lernst du?

  • Verschiedene Techniken zum Anbringen einzelner Lackschichten auf Fahrzeugen (z. B. mit Spritzgeräten und -pistole)
  • Analyse, Beurteilung und Bearbeitung von Untergründen
    (z. B. Schleifen und Grundieren)
  • Vorbehandlung des Untergrundes
  • Herstellen von Beschriftungen, Designs und Effektlackierungen
  • Versiegeln von Hohlräumen
  • Instandhaltung und Reparatur von Oberflächen
  • Demontieren und Montieren von Bauteilen
Icon Anforderungen

Das solltest du mitbringen:

  • Gutes handwerkliches Geschick und Blick für das Detail
  • Sicheres Farbgefühl und Kreativität
  • Gute Augen-Hand-Koordination
  • Technisches und chemisches Verständnis
  • Selbstständigkeit, Sorgfältigkeit und Umsichtigkeit

 

 

Deine Perspektiven:
Nach erfolgreichem Abschluss Ihrer Ausbildung können Sie sich in vielen Bereichen spezialisieren, z. B.:

  • Neue Arbeitstechniken wie Airbrush oder Folierung
  • Lackreparaturen
  • Ganz- oder Umlackierungen

 

Oder Sie qualifizieren sich für Führungsaufgaben im Unternehmen als:

  • Staatlich geprüfter Techniker (m/w/d)
    Fachrichtung Farb- und Lacktechnik
  • Maler- und Lackierermeister (m/w/d)
Ausbildungsdauer/-Vergütung:
3 Jahre (Verkürzung möglich)
1. Lehrjahr: 900 Euro
2. Lehrjahr: 950 Euro
3. Lehrjahr: 1000 Euro
Abschluss:
Staatlich anerkannter Ausbildungsabschluss: Fahrzeuglackierer/-in (HWK)
Berufsschule:
B11 Nürnberg

Jetzt für die Ausbildung bewerben

Ansprechpartner:
Lackiermeister Heinrich Klund